1. Arthritis: Schonung der Gelenke
  • Arthritis: Schonung der Gelenke

    Fakten zur Schonung der Gelenke

    Übungen, die Ihre Gelenke schonen und gleichzeitig kräftigen

    Wenn Sie unter Gelenkschmerzen leiden, ist es wichtig, gesund und fit zu bleiben, damit die Symptome nicht schlimmer werden. Aber sportliche Betätigungen wie Joggen, die die Gelenke stark belasten, schaden häufig mehr, als sie nutzen. Wählen Sie stattdessen besser eine dieser gelenkschonenden Alternativen. (Bevor Sie ein Trainingsprogramm beginnen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.)


    • Yoga

      Diese entspannenden Übungen werden nicht umsonst schon seit vielen Jahrhunderten praktiziert. Yoga fördert die Beweglichkeit und Balance und stärkt den gesamten Körper. Dank zahlreicher Variationen finden sich auch für Menschen, die unter Gelenkschmerzen leiden, viele geeignete Übungen.


    • Aqua-Jogging

      Für Läufer, die wegen ihrer Gelenkbeschwerden nicht mehr joggen können, stellt Aqua-Jogging eine hervorragende Alternative dar: Das Laufen im Wasser trainiert viele derselben Muskeln wie beim klassischen Joggen und der natürliche Wasserwiderstand unterstützt das Training, schont aber die Gelenke.


    • Tai-Chi

      Diese angenehme Kombination aus Bewegung und Meditation befreit den Geist und verbessert die Beweglichkeit. Und wenn Sie Tai-Chi unter freiem Himmel ausüben, profitieren Sie gleichzeitig von frischer Luft.


    • Heimtrainer

      Bei korrekter Ausführung werden beim Radfahren auf dem Heimtrainer sehr viele Kalorien verbrannt, ohne dass die Gelenke zu sehr belastet werden. Lassen Sie sich von einem Trainer beraten, welche Kombination von Widerstand, Intensität und Intervallen für Ihre Fitnessziele und Gelenke geeignet ist.


    • Walking

      Walking ist überall möglich. Es kostet nichts. Und es wirkt sich äußerst positiv auf Ihre Gesundheit aus: Beispielsweise senkt es den Blutdruck und den Cholesterinspiegel und verringert Stress. Walking ist eine der einfachsten Möglichkeiten, gelenkschonend aktiv zu sein. Um den Kalorienverbrauch anzukurbeln, können Sie eine Weste mit Gewichten tragen, die den Widerstand erhöht, ohne die Gelenke zu belasten.


    • Schwimmen

      Ein Workout, das die Gesundheit der Atemwege verbessert und Ihren Körper von Kopf bis Fuß stärkt. Schwimmen Sie doch ein paar Bahnen!


    • Crosstrainer

      Einen Crosstrainer gibt es in praktisch jedem Fitness-Studio. Er bietet eine gelenkschonende Möglichkeit, Beine, Po und Arme gleichzeitig zu trainieren.


    • Langlauf

      Wenn Sie durch den Neuschnee gleiten, denken Sie gar nicht darüber nach, dass Sie im Grunde gerade ein tolles (und gelenkschonendes) Aerobic-Workout erleben.


    • Inline-Skating

      Zugegeben, die Hochzeit von Inline-Skates war in den Neunzigern. Aber diese sanfte, fließende Bewegung ist ein zeitloser Outdoor-Fitness-Klassiker.


    • Stangen-Workout

      Dieses Training wurde durch die eleganten Bewegungen beim Ballett inspiriert. Hier kommen jedoch kleine Gewichte und ein hohes Tempo hinzu, sodass Sie ordentlich ins Schwitzen geraten.


    • Rudern

      Sie besitzen kein Ruderboot? Kein Problem. Rudergeräte trainieren den gesamten Körper, vor allem aber die Körpermitte.


    • Bauchtanz

      Ja, Sie haben richtig gelesen. Die fließenden Bewegungen beim Bauchtanz steigern die Beweglichkeit der Gelenke, lindern Schmerzen und erhöhen die Knochenstärke und Flexibilität von Knien und Sprunggelenken.