webLoaded = "false" Loadclientside=No

Temperatur im Griff – Beugen Sie mit dem 3M™ Bair Hugger™ Normothermiesystem einer Hypothermie vor

webLoaded = "false" Loadclientside=No
Krankenschwester behält die Temperatur im Griff
webLoaded = "false"
  • Die Hypothermieprävention während eines chirurgischen Eingriffs kann viel zur Wertschöpfung einer Klinik beitragen – jetzt und in der Zukunft. Die Temperatur im Griff behalten: Das bedeutet, während des chirurgischen Eingriffs beim Patienten eine Körperkerntemperatur innerhalb des normothermen Temperaturbereichs von 36 °C bis 37,5 °C aufrechtzuerhalten.1, 2 Mithilfe von Patientenerwärmungs- und Temperaturüberwachungssystemen im OP kann die Körperkerntemperatur des Patienten von dem Zeitpunkt, zu dem dieser im OP-Vorbereitungsbereich eintrifft, bis zum Verlassen des Aufwachraums proaktiv überwacht und aufrechterhalten werden.

    Fragen sie ein temperaturaudit an


webLoaded = "false"
webLoaded = "false"
  • Erfahren Sie, wie Sie die Körperkerntemperatur im Griff behalten können
  • Erfahren Sie mehr über die Bedeutung eines
    proaktiven Temperaturmanagements

    • Warum ist die Aufrechterhaltung der Normothermie so wichtig für das Behandlungsergebnis?
    • Welche häufigen Missverständnisse gibt es und wie sehen die Fakten aus?
    • Wie kann meine Einrichtung erfolgreich die Temperatur im Griff behalten?

    Antworten auf diese Fragen und vieles mehr finden Sie in dem Whitepaper „Temperatur im Griff: Die Bedeutung eines proaktiven Temperaturmanagements als neuer Maßstab bei der Patientenversorgung“.


webLoaded = "false"
  • Videobild: Temperatur im Griff

    3M™ Bair Hugger™ Temperaturüberwachungssystem

    Bei der Aufrechterhaltung der Normothermie von Patienten zählt jedes einzelne Grad. Sogar ein geringer Abfall der Körperkerntemperatur kann zu einer unbeabsichtigten Hypothermie führen - eine chirurgische Komplikation, die mit einem höheren Risiko von postoperativen Wundinfektionen und anderen kostspieligen Konsequenzen einhergeht.

  • Grafik: Temperatur im Griff

    Die Bedeutung des Temperaturmanagements

    Das Bair Hugger Normothermie-System ermöglicht ein proaktives Temperaturmanagement, mit dem das Klinikpersonal die Temperatur im Griff behalten kann. Damit lässt sich bei jedem Chirurgiepatienten während des gesamten perioperativen Prozesses die Normothermie aufrechterhalten. Erfahren Sie mehr mit unserer Infografik „Temperatur im Griff“.


webLoaded = "false"

So behalten Sie während des chirurgischen Prozesses die Temperatur im Griff.

  • Präoperativ

    Vorwärmen mit einem Bair Hugger konvektiven Wärmegerät, um einem Temperaturabfall durch Redistribution vorzubeugen. Proaktive Überwachung der Körperkerntemperatur des Patienten mit dem Bair Hugger Temperaturüberwachungssystem.

  • Intraoperativ

    Überwachung der Körperkerntemperatur während des Eingriffs mit dem Bair Hugger Temperaturüberwachungssystem. Fortlaufende proaktive Aufrechterhaltung der Normothermie mit Bair Hugger Wärmedecken oder -hemden während des perioperativen Prozesses.

  • Postoperativ

    Aufrechterhaltung des Patientenkomforts und Sicherstellung eines guten Behandlungsergebnisses durch Überwachung der Körperkerntemperatur im Aufwachraum.

webLoaded = "false" Loadclientside=No
Hero-Banner: Diagramm

Temperatur im Griff

webLoaded = "false"
  • Temperatur überwachen, vorwärmen, Normothermie aufrechterhalten

    Mit dem Bair Hugger Normothermiesystem gehört eine Behandlung von Hypothermie der Vergangenheit an. Es umfasst ein breites Sortiment an konvektiven Hochleistungs-Wärmedecken und -hemden, die entscheidend zur Aufrechterhaltung der Normothermie beitragen und damit Patienten schützen und zu besseren Behandlungsergebnissen führen. Erfahren Sie, wie Klinikpersonal Normothermie-Protokolle mit unserer umfassenden Lösung zur Patientenerwärmung und Temperaturüberwachung umsetzen kann.

  • Bild zur Körperkerntemperatur

    Temperatur ist ein Vitalzeichen

    Die Körperkerntemperatur ist ein wesentliches Vitalzeichen, das während des gesamten perioperativen Prozesses überwacht werden sollte. Das proaktive Messen der Körperkerntemperatur mit einem konsistenten, präzisen und nicht-invasivem System ist die einzige effektive Methode, um die Temperatur im normothermen Bereich (36 °C bis 37,5 °C) zu halten1, 2 und die Patienten vor einer unbeabsichtigten perioperativen Hypothermie zu schützen. Erfahren Sie mehr über das Bair Hugger Temperaturüberwachungssystem in unserem Video.


webLoaded = "false" Loadclientside=No

Literatur

  1. Schroeck H, Lyden AK, Benedict WL, Ramachandran SK. Time Trends and Predictors of Abnormal Postoperative Body Temperature in Infants Transported to the Intensive Care Unit. Anesthesiology Research and Practice. 2016:7318137
  2. Hooper VD, Chard R, Clifford T, Fetzer S, Fossum S, Godden B, Martinez EA, Noble KA, O’Brien D, Odom-Forren J, Peterson C, Ross J, Wilson L. ASPAN’s Evidence-Based Clinical Practice Guideline for the Promotion of Perioperative Normothermia: Zweite Ausgabe. Journal of PeriAnesthesia Nursing, Band. 25, Nr. 6 (Dezember), 2010: S. 346–365
Folgen Sie Uns
Die oben genannten Marken sind Marken der 3M.
Land / Sprache wechseln
Österreich - Deutsch