All Post-it® Super Sticky Notes are now made with plant-based adhesive (67% plant-based adhesive).

Mit Hingabe und Einfallsreichtum zum Erfolg

Die Geschichte der Marke Post-it®

Seit über 40 Jahren können Menschen mit den Produkten der Marke Post-it® produktiver sein, besser kommunizieren und sich in vielerlei Hinsicht kreativer entfalten.

  • So universell, wie unsere Post-it® Produkte inzwischen geworden sind, so unscheinbar waren ihre Anfänge. Im Rückblick hat uns das Phänomen der Farbe Canary Yellow eine wichtige Lektion gelehrt: Einfallsreichtum ist mindestens genauso wichtig wie Fleiss!

UND SO HAT ALLES BEGONNEN:

  • Die Entdeckung...

    Der 3M Wissenschaftler Dr. Spencer Silver entdeckte bei seinen Laboruntersuchungen einen Klebstoff, der zwar sicher auf Oberflächen anhaftete, sich aber auch leicht wieder lösen liess.

    Darüber sagt er folgendes:

„Damals ging es uns darum, wirkungsvollere, stärkere und kräftigere Klebstoffe zu entwickeln. Diese neue Entdeckung entsprach den Vorgaben überhaupt nicht.“

  • Silver hatte sogenannte Mikrosphären entdeckt, durch die Klebstoffe ihre Hafteigenschaften behalten, sich aber aufgrund ihrer speziellen Beschaffenheit leicht von Oberflächen lösen lassen.

  • Predigen und singen

    Predigen und singen

    Silver suchte einige Jahre vergeblich nach einer Einsatzmöglichkeit für seine Erfindung. Aber das hielt ihn nicht davon ab, die Vorteile seinen Kollegen anzupreisen.

    „Weil ich einfach nicht locker ließ, nannten mich viele schon „Mr. Persisent“.

    Art Fry, ein weiterer Wissenschaftler bei 3M, war gerade ziemlich genervt. Er markierte jeden Mittwochabend während der Probe im Kirchenchor mit kleinen Papierstreifen im Gesangbuch die Kirchenlieder, die im nächsten Gottesdienst gesungen werden sollten. Am Sonntag waren sie jedoch schon alle wieder herausgefallen.

    Er benötigte ein Lesezeichen, das auf dem Papier haften würde, ohne die Seiten zu beschädigen.

  • ...das Aha-Erlebnis!

    Da kam ihm sein Seminar zu den Mikrosphären von Dr. Silver wieder in den Sinn, das bei ihm für das entscheidende Aha-Erlebnis sorgte. „Das mit dem Adrenalinschub“.1

    Gemeinsam mit Dr. Silver begab er sich an die Entwicklung eines neuen Produkts. Als sie anfingen, im Büro Mitteilungen auf die neuen Haftnotizen zu schreiben, wurde ihnen das Potenzial dieser neuen Idee bewusst:

„Da wurde mir klar, dass es sich nicht nur um ein einfaches Lesezeichen handelt“, erzählt Fry. „Sondern um ein neues Kommunikationsmedium.“

  • Ausprobiert und für gut befunden

    Fry beschloss, den Hauptgeschäftssitz von 3M als Versuchsgelände zu nutzen.

Fry versorgte das gesamte Unternehmen mit seinen neuen Haftnotizen. Die Mitarbeiter liebten sie.

  • Die Produkteinführung durch 3M erfolgte zunächst in vier Städten unter dem Namen „Press 'n Peel“ und war zunächst kein großer Erfolg.

    Fry versorgte das gesamte Unternehmen mit seinen neuen Haftnotizen. Die Mitarbeiter liebten sie

  • Der „Boise Blitz“

    Die Vermarkter entschieden sich, das Produkt direkt den Kunden in die Hand zu geben. Die massenhafte Verteilung und Vorführung des Produkts in der Stadt Boise in Idaho, der sogenannte „Boise Blitz“, war ein bahnbrechender Erfolg. Neunzig Prozent der Tester sagten, dass sie das Produkt auch gerne kaufen würden.

1980 bis 1986

  • A Star is Born

    Ein neuer Verkaufsschlager

    „Die Haftnotizen verbreiteten sich viral“, erinnert sich Fry. „Es war immer ein Produkt mit eingebauter Werbung, da Käufer, die ihre Haftotizen auf Dokumenten anbrachten und dann an andere versendeten, auch bei den Empfängern für Neugier sorgten.“ Sie haben sich die neuen Haftnotizen angeschaut, abgelöst, ein bisschen damit herumgespielt, um sich dann einen eigenen Notizblock zu kaufen.“

    Wie bei vielen bahnbrechenden Innovationen hatte bei diesem Produkt kaum jemand gedacht, es einmal zu benötigen, bis es dann plötzlich da war.

  • Gelb in Spezialfarbe

    Am 6. April hielt die Produktsensation von Silver und Fry erstmalig in Form von Post-it® Notes Einzug in die US-amerikanischen Geschäfte.

Die neue Kultfarbe Kanariengelb (Canary Yellow) wurde zufällig entdeckt – in einem Labor nebenan war noch gelbes Schmierpapier vorrätig.

  • Lee Iacocca und die CEOs der übrigen Fortune 500-Unternehmen schrieben begeisterte Kommentare. Im selben Jahr fand die Einführung der Post-it® Notes in Kanada und Europa statt.

  • Hervorragendes hervorheben

    Fry wurde für seine Forschungen mit der höchsten technischen Auszeichnung des Unternehmens gewürdigt. „Die größte Belohnung für mich“, so Fry, „sind die vielen Menschen, die mein Produkt nutzen und zu schätzen wissen.“ Post-it® Index wurde als neue Methode zum Organisieren mit farblicher Kennzeichnung, Archivierung und Indizierung eingeführt.

1987 bis 1996

Lang anhaltende Wirkung

Nach 10jährigem bestehen rangierte die Post-it® Haftnotiz auf den Listen der besten Verbraucherprodukte des Jahrzehnts.

  • Mit der Einführung der Post-it® Meeting Charts lebte das Brainstorming in völlig neuer Form auf.

    Nach 28-jähriger Tätigkeit bei 3M ging Spencer Silver, Mitbegründer von Post-it® Notes, in den Ruhestand. Bis dahin wurden über 22 US-Patente auf seinen Namen zugelassen.

    Sowohl Silver als auch Fry erhielten nach ihrer beruflichen Karriere bei 3M höchste Forschungsauszeichnungen sowie internationale technische Auszeichnungen.

1997 bis 2003

  • Die Marke Post-it® und Hollywood: Wer sie nicht wirklich erfunden hat …

    Die Hauptfiguren im Film "Romy und Michele" behaupten von sich, in der Zeit nach ihrem Schulabschluss die Post-it® Notes erfunden zu haben.

Einer Arbeitsplatzstudie zufolge erhalten Mitarbeiter inzwischen jeden Tag durchschnittlich 11 Mitteilungen auf Post-it® Haftnotizen.

  • Post-it® Notes werden in über 100 Ländern verkauft. Der inzwischen berühmt gewordene Post-it® Klebstoff wird nach wie vor auf vielen 3M Produkten verwendet.

    Post-it® Z-Notes

  • Situationen, die haften bleiben

    Die Post-it® Super Sticky Notes werden eingeführt. Sie verfügen über einen stärkeren Klebstoff mit besseren Hafteigenschaften auf vertikalen und rauen Oberflächen.

    In einer Folge von Sex in the City beendete Carries Freund mit einer Post-it® Haftnotiz die Beziehung.

2004 bis heute

  • Auf ewig verbunden

    Post-it® Notes werden 25.

    Im Staffelfinale der Fernsehserie „Grey’s Anatomy“ schrieben Meredith Grey und Derek Shepherd ihre Eheversprechen auf Post-it® Haftnotizen.

  • Die Welt nimmt Notiz

    Post-it® Notes sind inzwischen in über 150 Ländern verfügbar. Insgesamt gibt es über 4.000 Post-it® Produkte.

    Dr. Silver beobachtet sie in Filmen, Kunstwerken sowie im Alltag von Millionen von Menschen. „Diese schlagartige Verbreitung des Produkts in alle Lebensbereiche übertrifft alle meine Erwartungen“, sagt er und ist von der Beliebtheit seiner Erfindung schier überwältigt.

  • 1 CNN Online Edition. Donnerstag, 4. April 2013

    3M, Post-it und die Farbe Canary Yellow (Kanariengelb) sind Marken der 3M Company. © 3M 2017


Du möchtest weitere Tipps und Ideen?

Bitte informiert mich über weitere Aktionen und Angebote der Marke Post-it®


FOLGE DER MARKE POST-IT®:
3M, Post-it® und die Farbe Canary Yellow™ sind Marken von 3M.